Grafik von Blasen in verschiedenen Farben

Retreats

5 gute Gründe, sich in der Natur aufzuhalten

Natur erleben, Vogelgezwitscher lauschen, frische Luft atmen, weg vom Alltagsstress und dem lauten Verkehrslärm. In der Natur dürfen wir sein wie wir wollen ohne Bewertungen und weg von allen Zwängen. Welche Gründe noch dafür sprechen, öfter mal vor die Tür zu gehen, erfährst du hier.

1. Abstand von Allem

Wir gewinnen Abstand vom Alltag und seinen Anforderungen. Arbeit, Familie, Freunde und Probleme. Unsere Sorgen werden kleiner und scheinen nicht mehr wichtig zu sein. Wir fühlen uns angenommen und verstanden.

2. Kraft schöpfen und Stärke finden

Wir empfinden die Natur als stäkende Umgebung. Bäume, Blumen, vielleicht ein Tier und die kleinen Dinge. Dies gelingt schon allein durch die Ausstrahlung der Natur. So einfach es klingt, aber wie geht es dir, wenn du einen Baum umarmst?

3. Harmonie pur

Die Natur wird als stimmig empfunden. Der Baum sieht krumm aber wunderschön aus. Alles scheint zufällig geschehen aber hat doch seine Wichtigkeit. Das Zusammenspiel der Elemente wirkt auf uns harmonisch. Dies führt dazu, dass wir uns erholen.

4. Anregung der Sinne

Fühlen, riechen, sehen, schmecken. Unsere Sinne werden in vielerlei Hinsicht intensiv angeregt. Erinnere dich einmal an den Duft des Waldes. Wie riecht er und welche Erinnerung ruft er hervor? Wir staunen über Veränderlichkeit und bewundern die Farben und Formen der Natur.

5. Ruhe finden

Es fällt uns in der Natur leichter, negative Gedanken loszulassen und einen "freien Kopf" zu bekommen. Wir beruhigen uns und neue Ideen entstehen leichter. Ganz nach dem Motto, die Natur hat keine Eile. Alles kommt, wenn es an der Zeit ist.

Das klingt wunderbar - also nichts wie rein in die Wanderschuhe und los gehts.

 

Du möchtest einen ganzen Tag in der Natur verbringen? Dann melde dich an zu unserem Tagesretreat auf der Harburg Wernigerode.

Zurück